Wir konnten Barbara Heil gewinnen ein „Herzensreisen- und Entspannungsprojekt“ mit allen Schülern und Schülerinnen der 1. Klasse durchzuführen. Barbara Heil ist Pädagogin und Coach – einige von Ihnen werden sie von der Schulkindbetreuung kennen, wo sie tätig war.

Das Projekt wird Freitag vormittags stattfinden, dazu wird die Klasse geteilt und jeweils die halbe Gruppe nimmt am Entspannungsprojekt teil.

Hier ein Einblick, was das Projekt enthält:

Stille Zeit in Form von Inneren Reisen ist mehr als ein Ausgleich zum hektischen Alltag. Nicht immer mit der Aufmerksamkeit im Außen zu sein, sondern zu sich selbst zu kommen, Energie, Geborgenheit, Stärke und Vertrauen zu spüren, ist heilsam.

In den geführten Herzensreisen liegen Entspannungs- und Visualisierungstechniken, die im Modulcharakter aufeinander aufbauen. Schlüsselelemente der Inneren Reisen, die auf unterschiedlichen Ebenen stattfinden, sind Achtsamkeit und zur Ruhe kommen, Konzentration, Kraftquellen und Geborgenheit bei sich selbst finden, das eigene Verhalten und die eigenen Gefühle besser kennenzulernen, diese zu verstehen und zu wandeln.

Sich stille Zeit zu nehmen ist etwas Kostbares, das wir uns selbst geben können. Sich zu zentrieren wirkt sich positiv auf unsere Gesundheit, unser Wohlbefinden, unsere Selbstsicherheit, auf unsere emotionale Intelligenz und auf das Ausbilden von Werten und Empathie aus.

Kinder sind sehr schnell in der Lage, die Inneren Reisen selbstständig durchzuführen und in ganz unterschiedlichen Alltagssituationen für sich einzusetzen: sei es zu Hause, im Umgang mit Freunden, für die Schule etc. Fast alle Kinder berichten davon, dass sie ihre innere Bilderwelt bewusst nützen.